Was ist der Freiraum Weberplatz?

Foto: Anne Burzlaff
Foto: Anne Burzlaff

Der Freiraum Weberplatz liegt in der Nördlichen Innenstadt Essens, direkt neben der Kreuzeskirche, unweit der großen Einkaufsstraßen und dem Berliner Platz. Das ehemalige Haus der Begegnung sowie der angrenzende Weberplatz werden temporär für ein Jahr als zentrale Anlaufstelle der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 entwickelt und genutzt. Das Projekt wurde 2016 gestartet Projekt und mit dem Ziel, zu einer langfristigen Belebung des öffentlichen Platzes über 2017 hinaus führen. 

 

Mittwochs, Donnerstags und Freitags ist der Freiraum zu den Öffnungszeiten zugänglich als Informationszentrum der Grünen Hauptstadt.

 

Die Räume im Erdgeschoss stehen von April bis Oktober 2017 nach Absprache als Veranstaltungsräume zur Verfügung für Workshops, Diskussionsrunden und Ausstellungen. Dabei stehen die Themen regionale und nachhaltige Ernährung, fairer Konsum, lokales Wirtschaften sowie Aneignung und (Wieder-)Belebung urbaner Räume im Vordergrund.

 

Der Freiraum ist außerdem Sitz des Volunteersmanagements und zentraler Treff- und Aufenthaltsort für die Volunteers. Hier finden auch die Kennenlern-Interviews und die Schulungen statt, mit denen die Volunteers auf ihre Einsätze vorbereitet werden.

 

Die Ausstattung des Infozentrums und Veranstaltungsraumes wurde aus Elementen der sogenannten „Gelben Prozessmöbel“ entwickelt und durch weitere Objekte ergänzt, die im Rahmen der partizipativen Workshops entstanden. Im Wesentlichen prägen drei Zonen den Raum: 1. Infolounge aus Sitzmodulen, 2. Infotresen und Arbeitsplätze der Volunteers, 3. Veranstaltungsbereich mit Sitzbänken, Rednerpult und Projektionsfläche.

Vorträge

Workshops

Diskussionen


Der Veranstaltungsraum wird durch ein Veranstaltungsprogramm bespielt, das gerade erarbeitet wird. Wenn Sie Interesse haben den Raum zu nutzen, melden Sie sich gerne bei uns. Die Kontaktdaten finden Sie hier

Fotos (wenn nicht anders angegeben): Thorsten Arendt